Absolut, denn wir empfinden es so, dass Unternehmen in der Pflicht sind der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Allein durch die reine Existenz einer Firma nutzen wir ein gesellschaftliches System, welches wir nachhaltig erhalten wollen. Als wichtigsten Schritt dieser Überlegung sind wir ein klimaneutrales (bzw. sogar klimapositives) Unternehmen, welches darauf achtet seinen Einfluss auf die Umwelt so gering wie möglich zu gestalten, und entstandene Emissionen auszugleichen. Wir unterstützen mit Zahlungen Umweltprojekte aller Art, die man auf Instagram unter dem Highlight "Spenden" einsehen kann.


NKM spendet seit der ersten Bestehungssekunde: bereits ab dem ersten DIY Set wurde ein Prozentsatz an die ADO Hautkrebsforschung abgegeben. Mit der Zeit sind wir von der ADO auf die Caritas gewechselt, weil wir zu der Werkstatt für Menschen mit Behinderung einen persönlichen und direkten Kontakt aufbauen konnten. Die Caritas erhält von uns repetitive und zeitaufwändige Aufgaben wie Handschuhe Falten und Blumen eintüten. 

Besonders am Herzen liegen uns die Erhaltung unserer Umwelt, und die Gleichberechtigung unterdrückter Bevölkerungsgruppen wie die LGBT Community und die Black Lives Matter Bewegung. Am Blackout Tuesday spendete NKM einen Tagesprofit direkt and die BLM-Organisation, und zwei Monate der Ersparnisse durch die Mehrwertsteuer-Senkung werden an einen deutschen Verein gespendet der die People of Color in ihrem Kampf gegen die Unterdrückung unterstützt.