Die NKM Sonnenschutzprodukte lassen sich aufgrund der enthaltenen, mineralischen Filter im Non-Nano Bereich tatsächlich etwas schwerer verteilen als etwa andere Sonnencremes mit Nano-Filtern bzw. chemische Sonnenschutzprodukte.

Eine gute Handhabung und ausreichende Verteilbarkeit unserer Produkte wurde jedoch als wichtiges Kriterium im Rahmen der Entwicklung unserer Sonnenschutzprodukte von unserem externen und selbstständig haftenden Produktentwicklungslabors (>20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Sonnenschutzprodukten) geprüft und sowohl in Bezug auf angefertigte Labormuster als auch auf Muster des fertigen Produktionsbulks bestätigt. Auch von Kundenseite erhalten wir überwiegend positives Feedback in Bezug auf die Verteilbarkeit der Creme, letztlich machen wir hier die Erfahrung, dass die meisten Kunden den Nachteil einer etwas erschwerten Verteilbarkeit für ein naturkosmetisches Produkt gerne in Kauf nehmen.

 

Mit der aktuellen Produktionscharge konnten wir zudem die Konsistenz und Textur des teintausgleichenden Sonnenschutzes bereits durch leichte Anpassungen des Herstellungsprozesses optimieren, so dass sich beide Sonnencremes inzwischen deutlich besser verteilen lassen.

Tipp: Unser Sonnenschutz sollte der letzte Schritt einer Hautpflegeroutine sein. Du kannst eine leichtere Verteilung des Sonnenschutzes gewährleisen, indem du deine Haut zuvor mithilfe eines antioxidanzienreichen Serums oder einer Feuchtigkeitscreme versorgst. Bitte achte darauf, dass trotz der Rückstände auf dem Auftragemedium bzw. den Handflächen die erforderliche Auftragemenge von 2mg pro Quadratzentimeter Haut eingehalten wird. Bitte wiederhole das Auftragen des Sonnenschutzes regelmäßig sowie grundsätzlich nach jedem Bad oder Waschvorgang.